Checkliste zur Selbstfürsorge: Setzen Sie Prioritäten für Ihr Wohlbefinden!

Checkliste zur Selbstfürsorge: Setzen Sie Prioritäten für Ihr Wohlbefinden!

6 | 984 Aufrufe

Haben Sie sich in letzter Zeit geistig, körperlich oder seelisch ausgelaugt gefühlt? Fühlen Sie sich müde, krank oder emotional erschöpft? Wenn ja, ist es möglich, dass Sie sich in letzter Zeit nicht genug um sich selbst gekümmert haben!

 

Praktiken der Selbstfürsorge sind Aktivitäten, die wir im Interesse unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens gezielt durchführen. Obwohl Selbstpflege ein einfaches Konzept ist, ist es etwas, das viele von uns vernachlässigen. Wir verbringen oft zu viel Zeit und Energie damit, uns auf aufgabenorientierte Leistungen, das Wohlergehen unserer Familien und vielem mehr zu konzentrieren. Indem wir uns auf das Äußere konzentrieren, vernachlässigen wir jedoch unser inneres Selbst, was dazu führt, dass wir uns unglücklich und unwohl fühlen. 

 

Indem wir positive Gewohnheiten und Praktiken entdecken und uns darauf einlassen, können wir unsere Selbstwahrnehmung und die Art und Weise, wie wir mit anderen interagieren, verbessern. Verbessern Sie Ihr Leben, indem Sie sich wieder auf die Selbstpflege in den folgenden Bereichen konzentrieren. 

 

 

Nehmen Sie sich Zeit für die persönliche Pflege 

 

Es trifft oft zu, dass gutes Aussehen ein gutes Gefühl gibt. Selbst wenn Sie in Bezug auf Ihr Aussehen "pflegeleicht" sind, gibt es viele einfache Möglichkeiten, Ihrem Körper und Ihrem Aussehen etwas Gutes zu tun. Anstatt sich schnell zu duschen und das Gesicht zu waschen, sollten Sie mindestens einen Tag pro Woche für die richtige Pflege Ihres Körpers vorsehen. Nehmen Sie ein Bad und fügen Sie ein schön duftendes Badepulver oder Öl hinzu. Sowohl Männer als auch Frauen können ihr Gesicht pflegen, indem sie einmal pro Woche eine Gesichtsmaske tragen. Pflegen Sie Ihre Fingernägel; wenn Sie stilvolle Nägel lieben, gönnen Sie sich gelegentlich eine Maniküre oder bemalen Sie sie selbst. Wenn Sie saubere Nägel bevorzugen, verwenden Sie einen Nagelbuffer und eine Polierfeile, um Ihre Nägel zu polieren und das Aussehen Ihrer Nagelhaut zu verbessern. Überlegen Sie sich, ob Sie in ein oder zwei Parfüms oder Kölnisch Wasser investieren möchten, die Sie wirklich lieben. Wenn Sie gut riechen, werden Sie sich sicher auch gut fühlen!

 

Obwohl die Selbstpflege eine Herausforderung sein kann, wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen, ist es fast immer eine Zeitinvestition, die sich lohnt. Achten Sie jedoch darauf, wie Sie sich in Ihrer Selbstpflegepraxis fühlen. Wenn Sie zum Beispiel zu Depressionen neigen, haben Sie vielleicht Schwierigkeiten mit dem Einstieg, entdecken aber letztendlich, dass Sie Ihre Selbstfürsorge genießen, wenn sie erst einmal im Gange ist. Wenn Sie sich jedoch vor einer bestimmten Aktivität fürchten, ist es an der Zeit, etwas Neues zu finden! Nicht alle Pflegepraktiken eignen sich für alle Menschen. Finden Sie, was sich für Sie gut anfühlt, und bleiben Sie dabei! 

 

Regelmäßig an stressfreien Hobbys teilnehmen 

 

In unserem täglichen Leben verbringen wir unsere Zeit oft mit aufgabenorientierten Aktivitäten. Es kann geistig und spirituell verjüngend sein, sich mit angenehmen, stressfreien Hobbys zu beschäftigen. Nehmen Sie sich täglich mindestens 10 bis 15 Minuten Zeit, um etwas zu tun, das Ihnen Spaß macht. Lesen Sie einen Roman, machen Sie etwas Künstlerisches oder machen Sie einen Spaziergang, schreiben Sie Tagebuch oder backen und kochen Sie zum Vergnügen. Wenn Sie ein anderes Lieblingshobby haben, verpflichten Sie sich, es täglich auszuüben. Achten Sie darauf, dass Sie sich auf die Freude an der Aktivität konzentrieren, anstatt sich auf ein "erfolgreiches" oder "produktives" Ergebnis. So können Sie sich wirklich entspannen. 

 

 

Verpflichten Sie sich zu täglicher Struktur und Routine

 

Obwohl die Selbstpflege nicht als lästige Pflicht empfunden werden sollte, kann die Organisation und Strukturierung Ihres Tagesablaufs Ihnen helfen, Ihren Zeitplan für die Selbstpflege einzuhalten. Ohne eine Routine ist es leicht, mit dem Schlaf in Verzug zu geraten, die Bewegung zu vernachlässigen und angenehme Selbstpflegeaktivitäten auf einen anderen Tag zu verschieben. Bevor Sie sich versehen, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass Sie Ihre Zeit auf eine Art und Weise verbringen, die Ihnen das Gefühl des Wohlbefindens nimmt, anstatt dazu beizutragen. Versuchen Sie, sich einen festen, aber flexiblen Tagesplan zu erstellen. Wenn Sie wissen, dass Sie von acht Stunden Schlaf und gesundem, selbstgekochtem Essen profitieren, sollten Sie ausreichend Zeit zum Kochen und Schlafen einplanen. Legen Sie morgens und abends Zeitblöcke für Bewegung, Hobbys und persönliche Pflege ein. Achten Sie darauf, dass Sie auch einige Zeitblöcke für Freizeitaktivitäten reservieren, um Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen oder sich einfach allein zu entspannen. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass Ihre eigenen Energiereserven voll bleiben, und gleichzeitig die Zeit finden, das Leben spontan zu genießen.

 

 

Finden Sie eine Form der körperlichen Aktivität, die Ihnen Spaß macht 

 

Wir alle wissen, dass wir unseren Körper trainieren und pflegen "sollten". Viele von uns werden jedoch zugeben, dass wir nicht gerne trainieren oder ins Fitnessstudio gehen. Aktiv zu sein ist jedoch für Körper und Geist auf unzählige Arten von Vorteil. Da es ein wesentlicher Teil der Selbstpflege ist, aktiv zu bleiben, ist es wichtig, eine Form der körperlichen Aktivität zu finden, die Ihnen Freude macht. Haben Sie nicht das Gefühl, dass Sie Marathon laufen oder Gewichte heben müssen, um gesund zu sein. Beginnen Sie stattdessen damit, etwas zu finden, das Ihnen Spaß macht, und gehen Sie einfach zu einer regelmäßigen Ausübung über. Sind Sie gerne draußen? Fangen Sie an, jeden Tag 15 Minuten lang zu laufen oder Rad zu fahren. Wollen Sie sich auf Ihre Geist-Körper-Verbindung konzentrieren? Erwägen Sie, mehr über Yoga, Qi Gong oder Tai Chi zu lernen. Kehren Sie zu einer Sportart zurück, die Ihnen als Kind Spaß gemacht hat, oder versuchen Sie einen Anfängerkurs in einem örtlichen Fitnessstudio oder einer Volkshochschule. Die Pflege Ihres Körpers sollte letztlich etwas sein, das Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Finden Sie etwas, das für Sie funktioniert!

 

 

Essen Sie nahrhafte Lebensmittel und bleiben Sie hydratisiert

 

Wie bei der körperlichen Bewegung ist eine nahrhafte Ernährung für die Aufrechterhaltung eines ruhigen Geistes und eines gesunden Körpers unerlässlich. Viele von uns haben eine komplizierte Beziehung zum Essen; es kann leicht sein, in die Gewohnheit zu verfallen, Lebensmittel mit geringem Nährwert zu essen, da Snacks mit Zucker, Kohlenhydraten und Fett unsere Stimmung vorübergehend verbessern können. In die entgegengesetzte Richtung zu gehen und eine extrem "gesunde" und reglementierte Ernährung zu essen, ist jedoch auch gefährlich. Bemühen Sie sich stattdessen, nahrhafte, nährstoffreiche Lebensmittel zu essen, die Ihnen schmecken. Nehmen Sie sich die Zeit, jede Woche einen Speiseplan zu erstellen, der mit schmackhaften und sättigenden Mahlzeiten gefüllt ist, die auch Ihren Bedarf an Makronährstoffen decken. Wenn Sie eine Naschkatze sind, können Sie sich die ganze Woche über einige kleine Leckereien gönnen. Wenn Sie salzige Snacks lieben, haben Sie keine Schuldgefühle, wenn Sie eine Tüte Chips oder eine Fastfood-Mahlzeit genießen. Versuchen Sie, viel Wasser zu trinken und den Konsum von zuckerhaltigen und alkoholischen Getränken einzuschränken. Sie kennen Ihren Körper besser als jeder andere, und Sie wissen wahrscheinlich, wie die Lebensmittel, die Sie essen, Ihre Gefühle beeinflussen. Achten Sie auf Ihren Körper und dessen Hungersignale und beachten Sie diese entsprechend. Sie werden froh sein, dass Sie das getan haben!

 

 

Kümmern Sie sich um Ihr Zuhause

 

Lassen Sie sich nicht von den Bildern in Zeitschriften täuschen; niemand hat ein perfekt aufgeräumtes, makelloses Zuhause - jedenfalls nicht ohne die Hilfe eines Reinigungsdienstes! Fühlen Sie sich nicht unter Druck gesetzt, sich einer minimalistischen Existenz anzupassen! Ihr Zuhause sollte jedoch komfortabel sein und sich idealerweise wie ein Zufluchtsort für Sie anfühlen. Wenn Sie durch Schmutz und Unordnung gestresst sind, wird Ihr Geist wahrscheinlich auch gestresst und überladen bleiben. Bemühen Sie sich, einen überschaubaren Reinigungsplan zu erstellen. Verpflichten Sie sich, Oberflächen regelmäßig zu reinigen, und halten Sie die Dinge geordnet. Werfen Sie Altpapier weg und behalten Sie den Überblick über schmutziges Geschirr, Wäsche und andere tägliche und wöchentliche Aufgaben im Haushalt. Wenn Sie einfach jeden Tag 10 oder 15 Minuten damit verbringen, Ihr Haus aufzuräumen, können Sie sich später den Stress einer erschöpfenden Tiefenreinigung ersparen. Niemand liebt es, Hausarbeiten zu erledigen, aber denken Sie einfach daran, dass die Hausarbeit etwas ist, das Sie für Ihr zukünftiges Selbst tun. Wenn Sie Ihre äußere Welt in Ordnung halten, bringt Ihnen das inneren Frieden.

 

 

Überdenken Sie Ihren Medienkonsum

 

In der modernen Welt ist es leicht, von den Eindrücken sowohl der Mainstream-Medien als auch der sozialen Medien überwältigt zu werden. Zu viele Medien können uns zu Panik über Politik, unsere Gesundheit und den Zustand unserer Welt führen. Obwohl die meisten von uns gerne Medieninhalte konsumieren und soziale Websites nutzen, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, sollten Sie überlegen, wie viel Zeit Sie für diese Aktivitäten aufwenden. Sind die Medien, die Sie konsumieren, interessant oder informativ? Sind die Menschen und Seiten, die Sie online verfolgen, inspirierend oder wirken sie sich auf Ihr Selbstwertgefühl und Ihr allgemeines Wohlbefinden aus? Versuchen Sie, sich genauer zu vergegenwärtigen, wie viel Zeit Sie für den Medienkonsum aufwenden und wie er sich auf Sie auswirkt. Obwohl nicht alle von uns süchtig nach Fernsehen und sozialen Medien sind, verbringen viele von uns mehr Zeit mit digitalen Medien, als wir zugeben möchten. Wenn Sie sich bei Ihrer Mediennutzung nicht wohl fühlen, sollten Sie eine Art digitale Entgiftung planen. Sehen Sie sich nur Ihre Lieblingssendungen und -filme an, und überlegen Sie, ob Sie nicht die Zeit, die Sie täglich online verbringen, reduzieren können. Obwohl es schwierig sein kann, diese Gewohnheiten zu überwinden, werden Sie sich viellicht besser fühlen, wenn Sie das tun. Sie können Ihre wiederentdeckte freie Zeit nutzen, um auch in andere Selbstpflegepraktiken zu investieren!

 

 

Das Fazit: 

 

Die vielleicht größte Herausforderung bei der Bewältigung der Selbstpflege besteht nicht darin, diese auszuüben, sondern sie täglich zu praktizieren. Egal, wie voll Ihr Tag ist, Sie finden immer die Zeit, um zu essen, zu schlafen und sich um Ihre persönliche Hygiene zu kümmern. Versuchen Sie, diese täglichen Aufgaben aufmerksamer auszuführen. Schützen Sie Ihr Wohlergehen, indem Sie allen Aspekten der Selbstpflege - den wesentlichen und den nicht wesentlichen - Priorität einräumen. Wenn Sie wenig Zeit haben, planen Sie einfach 10-Minuten-Blöcke für die Selbstpflege ein. Ein paar Minuten Meditation vor dem Frühstück, ein zügiger Spaziergang nach dem Mittagessen und ein paar Minuten Lesen vor dem Schlafengehen können leicht in den Tagesplan eines jeden Menschen integriert werden.

 

Hören Sie auf, sich selbst zu vernachlässigen, und nehmen Sie sich mehr Zeit für die Selbstpflege! Ihr Körper, Ihr Geist und Ihre Seele werden Ihnen dafür dankbar sein. 

 

 

Foto: nancyjane / Pixabay.com

Redaktion, 12.03.2020

jacaranda03
0 | 13.03.2020, 11:30

"Hören Sie auf, sich selbst zu vernachlässigen"
........ach ja?
muß ich mich da jetzt angesprochen fühlen?

sternenstaub_01
1 | 12.03.2020, 15:05

Natürlich sind das hier Profis, die die Artikel gestalten, inhaltlich und formal.

Gerade bei der formalen Strukturierung ... fällt mir der Unterschied zu Blogs auf.