Die heikelsten Beziehungsthemen

Die heikelsten Beziehungsthemen

9 | 9415 Aufrufe

Zu Beginn einer neuen Beziehung sind die meisten Unterhaltungen fröhlich und unbeschwert. Einander kennenzulernen ist das wesentliche Ziel solcher Gespräche.

 

Während Ihre Beziehung fortschreitet, sollten die Unterhaltungen zwischen Ihnen und Ihrem Partner bedeutender und komplexer werden. Anstatt Ihre Lieblingsfarben zu diskutieren, sollten Sie sich darauf konzentrieren, sich gegenseitig das Herz auszuschütten. Obwohl viele dieser Gespräche erfreulich und romantisch sind, können andere Themen etwas schwieriger anzusprechen sein. Trotz des aufkommenden Unbehagens wird das Diskutieren dieser Themen Ihnen dabei helfen, die Stärke Ihrer Beziehung zu bewerten und für die Zukunft zu planen.

 

 

Ärgernisse und Persönliche Mäkel

 

Das Diskutieren unserer schlechten Charaktereigenschaften und der Dinge, die uns auf die Nerven gehen, ist niemals besonders angenehm. Trotzdem müssen diese Themen besprochen werden, um eine Beziehung gesund zu erhalten.

Anstatt sich im Stillen über die nervigen Angewohnheiten Ihres Partners zu ärgern, setzen Sie sich zusammen und besprechen Sie die Dinge, die Sie stören, in einer offenen Konversation. Reden Sie ehrlich darüber, was Sie von Ihrem Partner brauchen. Würde eine Entschuldigung ausreichen, oder bestehen Sie darauf, Ihren Partner zu ändern? Hören Sie ihm und dem, was er zu sagen hat, genau zu. Sie sollten beide bereit sein, kleinere Änderungen durchzuführen und für Ihre Beziehung Kompromisse einzugehen.

Manchmal muss man ganz einfach akzeptieren, dass der eigene Partner Angewohnheiten hat, die einen stören. Wenn Ihr Partner ständig unordentlich ist und es Sie verrückt macht, müssen Sie eine Lösung finden, die für Sie beide geeignet ist. Wenn Sie Ihrem Partner nicht hinterherräumen möchten, erwägen Sie es, eine Putzhilfe einzustellen.

Indem Sie nach praktischen Lösungen für Ihre Probleme suchen, können Sie eine stärkere und gesündere Beziehung aufbauen.

 

 

Ihre Ziele für die Zukunft

 

Wenn Sie eine ernsthafte Beziehung eingehen, ist es von äußerster Wichtigkeit, Ihre Ziele und Pläne für die Zukunft zu diskutieren. Möchten Sie in der Zukunft (nochmals) heiraten? Planen Sie, die nächsten Jahre Ihrem Arbeitsplatz treu zu bleiben, oder streben Sie einen Karrierewechsel an? Möchten Sie Ihren Ruhestand in Ihrem Heimatort verbringen oder planen Sie, umzuziehen?

Zukünftige Pläne zu diskutieren ist entscheidend für die Gesundheit Ihrer Beziehung. Sich sehr unterscheidende Ziele können ultimativ das K.o.-Kriterium für Sie oder Ihren Partner sein. Indem Sie Ihre Pläne frühzeitig in Ihrer Beziehung besprechen, haben Sie eine bessere Chance, einen Kompromiss zu finden, der beide Parteien zufriedenstellt. Wenn einer der Partner für seinen Ruhestand ins Ausland gehen möchte, der andere jedoch in der Nähe seiner Familie bleiben will, ist es vielleicht möglich, in beiden Standorten Häuser oder Wohnungen zu kaufen oder zu mieten und jeweils ein halbes Jahr in beiden Orten zu verbringen. Obwohl es schwierig sein kann, über die Zukunft zu sprechen, wird es Ihnen mehr Zeit geben, rechtzeitig Pläne zu schmieden.

 

 

Letzte Wünsche

 

Den meisten Menschen ist es unangenehm, mit der eigenen Sterblichkeit konfrontiert zu werden. Über den Tod nachzudenken kann erschütternd, beängstigend und beunruhigend sein.

Auch wenn ist nicht schön ist, über den Tod und letzte Wünsche zu sprechen, ist das eine Konversation, die geführt werden muss. Wenn Ihre Beziehung ernsthaft ist, sollten Sie mit Ihrem Partner über Ihre Vorstellungen sprechen. Auch wenn Ihr Partner nicht der stellvertretende Entscheidungsträger für Ihre Gesundheit im Alter ist, sollte er verstehen, wo Sie bezüglich lebenserhaltender Maßnahmen, Begräbnis oder Einäscherung und Hospizversorgung stehen.

Indem Sie diese Themen mit Ihrem Partner besprechen, während Sie beide bei guter Gesundheit sind, können Sie den Stress und die Verwirrung vermindern, die sich sonst eventuell später ergeben würden.

 

 

Unmögliche Kompromisse

 

Bevor Sie eine ernsthafte Beziehung eingehen, sollten Sie und Ihr Partner die Kompromisse diskutieren, die keiner von Ihnen eingehen möchte. Beide Parteien in einer Beziehung sollten sich eine gewisse Unabhängigkeit beibehalten. Es ist wichtig, sich selbst nicht in einer Beziehung zu verlieren.

Sie und Ihr Partner sollten jeweils Ihre eigenen alten Freunde, Interessen und Hobbys behalten. Sie sollten es vermeiden, sich eifersüchtig oder besitzergreifend zu fühlen, wenn Ihr Partner Zeit für sich oder ein Wochenende mit der Familie braucht. Falls bestimmte Aspekte Ihres Lebens, wie zum Beispiel Ihre Karriere, besonders wichtig für Sie sind, machen Sie es Ihrem Partner klar, dass Sie diesen Teil Ihrer Persönlichkeit nicht für Ihre Beziehung aufgeben möchten. Indem Sie Ihre Meinung kundtun, können Sie und Ihr Partner eine gemeinsame Zukunft aufbauen, die Ihrer beider Bedürfnisse gerecht wird.

 

 

Das Fazit

 

Obwohl es sehr unangenehm sein kann, ernste Themen zu diskutieren, können diese die Qualität Ihrer Beziehung verbessern. Anstatt sich im Stillen über Ihren Partner zu ärgern, lassen Sie ihn über Ihre Bedürfnisse Bescheid wissen. Statt von unterschiedlichen Plänen für die Zukunft überrascht zu werden, sprechen Sie über diese Dinge, bevor sie in Streit ausarten. Indem Sie heute noch über diese schwierigen Themen sprechen, können Sie Ihre Beziehung stärken.

 

Foto: (c) Syda Productions / fotolia.de

 

Redaktion, 22.10.2015

Finchen2104
0 | 28.12.2015, 18:35

klingt alles wunderbar und sehr plausibel. Nur kann man einige Gegebenheiten auch "zerreden". Dennoch, über Dinge sprechen, die einen furchtbar stören. Bestes Beispiel - die nicht zugeschraubte Zahncremetube...