Ausgezeichnet.org

Erfolgsgeschichte von DanielleJune und Azzurro

Erfolgsgeschichte von DanielleJune und Azzurro

122 | 13170 Aufrufe

Es bedurfte erst eines anderen Mannes und einer frustrierenden Erfahrung im März 2016, die Sylvia dazu brachte, sich im Alter von 45 Jahren im 50plus-Treff anzumelden. Diese Anmeldung war das entscheidende Signal für mich, sofort den Kontakt zu suchen und auch zu finden. Sie war zu diesen Zeitpunkt frei von Illusionen und hatte den Glauben an die Liebe und das gute im Menschen längst verloren. In einer ersten PN schrieb ich ihr, das sie nur über das Herz, Vertrauen und Verlässlichkeit zu bekommen ist und niemals rein über den Körper oder Äusserlichkeiten. Das war der Auftakt für vertrauensvolle Worte und herzliche Telefonate. Bald war klar, wir mussten uns sehen, es ging nicht mehr anders, auch wenn Suhl - München eine nennenswerte Entfernung ist.

 

So kam es zu wunderschönen Tagen bei einen Thermenbesuch in Bad Rodach, wo wir die innige Seelenverwandtschaft vorher auf Tragfähigkeit und Belastbarkeit in der Realität überprüfen konnten. Es folgten tägliche Telefonate, sehr viel schriftliche Aufarbeitung über beider Vergangenheit und eine absolute Vertraulichkeit zueinander.

 

Im Juli besuchte sie mich in München und Ende des Monats hatte sie ihren Scheidungstermin. Im September war ich dann bei ihr in Suhl, in einer provisorisch eingerichteten Wohnung, da sie nach der Scheidung das Haus verlassen hatte. Ich trennte mich dann Ende September von meiner Frau und sie zog mitte Oktober dann aus.

 

Beide Beziehungen waren in der Vergangenheit schon erheblich zerüttet, um hier mal mit Vorurteilen aufzuräumen. So konnte ich Sylvia dann im November aus Suhl holen, wo sie mittlerweile Job, Wohnung und ihrer Heimatstadt gekündigt hatte. Der Umzug und der Neustart in München war dann Mitte November.

 

Es ist alles schnell erzählt, aber nur sehr schwer bewältigt. Es gab immerhin 3 Umzüge, 1 Scheidung, 1 Trennung, Abschied und Mut machen für die Kinder und jede Menge Arbeit und Organisation. Alles haben wir gemeinsam durchgestanden, weil wir ein klares Ziel hatten und den unbedingten Willen, es zu erreichen. So waren wir über Weihnachten und den Jahreswechsel vereint, sie fühlte sich in München angekommen, fand einen passenden Job und inzwischen läuft auch der ganz normale Alltag sehr gut.

 

Hauthunger, der einfach nicht zu stillen ist, Respekt, Achtung und Zuneigung füreinander sind tägliche Begleiter geworden. Was bleibt ist ein Wunder, nicht verarbeitet, für uns immer noch nicht begreifbar und die Erkenntnis, dass Liebe tatsächlich ständig wachsen kann. Auch in kritischen Situationen können wir uns gut aushalten, so das unsere Liebe immer intensiver in die Tiefe geht . Altersunterschied und andere Kleinigkeiten spielen gar keine Rolle mehr, im Gegenteil: Vieles mögen und wollen wir gemeinsam, haben gleiche Interessen und damit eine substanzielle, glückliche Zukunft vor uns.

 

Ohne den 50plus-Treff wären wir uns nie begegnet und dafür sind wir beide dankbar. Wir wünschen allen wirklich Suchenden ähnliches Glück und die Erfüllung aller geheimen Sehnsüchte.

 

DanielleJune und Azzurro

Redaktion, 10.01.2017